aSTAR @ PACIS 2021

Unser Projektkoordinator bei der Vorstellung der Forschungsarbeit.

Nach der ECIS 2021 im Juni 2021 folgte heute einen Monat später direkt die „Pacific Asia Conference on Information Systems 2021“, kurz „PACIS 2021“. Auch hier durfte unser Projektkoordinator Andreas Weigel eine unserer Forschungen über das Projekt aSTAR vorstellen. Eine Studie mit dem Titel „More than you know – An Investigation of VR to Support Tacit Knowledge Transfer within Organisations“.

Die Forschungsarbeit befasst sich mit dem Transfer von implizitem Wissen. In dieser Forschung wird untersucht, ob Virtual Reality (VR) eine Lücke in der bestehenden Forschung zum Transfer von implizitem Wissen mit Hilfe von Informationstechnologien (IT) füllen kann. Dazu wird die bestehende Literatur auf Potenziale von VR Technologien analysiert, die den Transfer von implizitem Wissen in besonderer Weise unterstützen können. In 12 Interviews wurden die Potenziale Perspektivübernahme, Soziale Interaktion und Kognitive Absorption identifiziert. Ausgehend von diesen Potenzialen wird ein Forschungsmodell entwickelt, das die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Konstrukten abbildet.

Wie auch die bisherigen Forschungen ist diese Arbeit im Kontext des Forschungsprojekts entstanden und bildet unter anderem das Fundament für die weitere Forschung im Projekt aSTAR.